[NEWS] André Aciman – Find me, finde mich

Samuel ist auf dem Weg nach Rom, um seinen Sohn Elio zu besuchen, der dort als Pianist lebt. Seit der Trennung von seiner großen Jugendliebe Oliver ist Elio keine längere und ernsthafte Beziehung eingegangen. Oliver hingegen hat in New York geheiratet, ein bürgerliches Leben als Collegeprofessor begonnen, eine Familie gegründet. Doch insgeheim wartet er auf die Begegnung mit einem Menschen, die ihn so erschüttert und bewegt wie einst die mit Elio. Und Samuel begegnet auf seiner Reise einem Menschen, der ihm nach dem Tod seiner Frau zeigt, was es bedeutet zu lieben. (Verlagsinfo)


Gebundene Ausgabe: 272 Seiten
dtv

[NEWS] Nicole de Vert – Provenzalische Sünden: Frankreich-Krimi (Mimik-Expertin Margeaux Surfin ermittelt, Band 3)

Frankreich und Deutschland werden von sieben Morden erschüttert – und jede Leiche verkörpert eine der sieben Todsünden: Wollust, Zorn, Neid, Völlerei, Hochmut, Trägheit und Habgier. Zudem hat jedes Opfer einen außergewöhnlichen Gesichtsausdruck, der den Tod übersteht: Freude, Ärger, Trauer, Überraschung, Angst, Ekel und Verachtung. Das ruft die Mimikexpertin und Privatermittlerin Margeaux Surfin auf den Plan, denn hier liegt ihre besondere Expertise. Welcher skrupellose Täter agiert hier mit brutaler Kaltblütigkeit und wie hängt alles mit dem inhaftierten Serienmörder Martin Angerer zusammen, zu dem spezielle Indizien führen? Auch privat läuft es bei Margeaux alles andere als rund, während sie dem Täter scheinbar immer einen Schritt hinterherhinkt. In all dem Schlamassel übersieht sie obendrein die Gefahr, die ihr selbst droht… (Verlagsinfo)


Taschenbuch: 250 Seiten
Piper

Joshua Hood – Robert Ludlum’s The Treadstone Resurrection (Adam Hayes 1)

Nonstop-Action für Waffenfetischisten

Der Zimmermann Adam Hayes war wie Jason Bourne im Treadstone-Programm der CIA und verfügt über spezielle Fähigkeiten, die ihn zu einem furchtbaren Gegner machen. Das bekommt nun sein nichtsahnender Verfolger zu spüren, der im Auftrag eines Polit-Klüngels Hayes ausschalten soll. Die Spur von Leichen, die Hayes hinterlässt, um den Hintermännern nahezukommen, führt erst nach Venezuela, dann nach Washington, D.C.
Joshua Hood – Robert Ludlum’s The Treadstone Resurrection (Adam Hayes 1) weiterlesen

Leah Konen – Die Nacht in dir

Inhalt

Auf der Flucht vor ihrem gewalttätigen Ex-Freund Davis landet die New Yorkerin Lucy im beschaulichen Woodstock. Die einsame junge Frau, die noch nicht über den frühen Tod ihrer Eltern hinweggekommen ist, schließt allzu schnell Freundschaft mit dem benachbarten Ehepaar John und Vera und baut eine nicht gerade gesunde Beziehung zu den beiden auf. Bald stiftet das rätselhafte Paar Lucy zu einer Verschwörung an: Sie wollen Johns Tod vortäuschen, um ihren eigenen Kleinstadt-Geheimnissen zu entfliehen. Auch Lucy soll dabei eine Rolle spielen – zum Dank wollen Vera und John sie mitnehmen. Ein verlockender Gedanke für Lucy, denn Davis ist in Woodstock aufgetaucht. Doch dann wird John tatsächlich tot aufgefunden … (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Lucy, die traurige Vollwaise auf der Flucht vor ihrem besitzergreifenden Ex-Freund, ist das perfekte Opfer!? Leicht einzulullen, leicht zu manipulieren, leicht zu benutzen? Soll sie gar den Kopf für ein Verbrechen hinhalten?

Leah Konen – Die Nacht in dir weiterlesen

Aran Ashe – Slave-Mines of Tormunil (Chronicles of Tormunil 3)


Nur etwas für BDSM-Fetischisten

Dies ist der dritte Band der erotischen Fantasy-Trilogie um Tormunil, die im 18. Jahrhundert spielt. Josef Stenner, ein junger Mann mit den magischen Kräften eines speziellen Rings, hat aus der Zitadelle der Sklaven die jungfräuliche Sklavin Leah mitgenommen, die ihn als ihren Gebieter und Besitzer anerkannt hat. Doch Josef ist auf der Suche nach der Sklavin Sianon, die von einem Schurken namens Malory geraubt wurde. Malory will Sianon Gerüchten zufolge in die Bergwerke von Menirg bringen, damit sie dort den Sklavenarbeitern dient…
Aran Ashe – Slave-Mines of Tormunil (Chronicles of Tormunil 3) weiterlesen

[NEWS] Jeremiah Pearson – Die Ketzer: Der Bund der Freiheit. Historischer Roman (Freiheitsbund-Saga, Band 2)

Anno 1517. Mit letzter Kraft haben Kristina, Witter und Lud ihre Häscher abgeschüttelt. Zuflucht finden sie in Giebelstadt. Auch hier schlägt ihnen, den „Ketzern“, Hass entgegen. Die größte Gefahr droht jedoch von Fürst Konrad, der sich die Stadt unter den Nagel reißen will, solange sie herrenlos ist. Daher begeben Lud und Witter sich auf die gefährliche Reise nach England, um den Erben von Giebelstadt nach Hause zu holen: Florian Geyer, den Mann, der zum Helden einer ganzen Region werden wird!
(Verlagsinfo)


Taschenbuch: 528 Seiten
Bastei Lübbe

[NEWS] Shaun Hamill – Das Haus der finsteren Träume

Die USA in den 1960er-Jahren: Harry Turner, ein geradezu fanatischer Verehrer von H. P. Lovecraft, macht sich an die Verwirklichung eines gewaltigen Vorhabens. Auf seinem Grundstück soll ein Geisterhaus entstehen, und zwar das größte und unheimlichste, das Amerika je gesehen hat. Harrys komplette Familie arbeitet an dem Projekt mit, obwohl seine pragmatisch veranlagte Frau und seine beiden Töchter die Augen vor der gruseligen Wahrheit verschließen: Die Monster, die im Geisterhaus der Turners ihr Unwesen treiben, sind echt. Der einzige, der diese Tatsache akzeptiert, ist der jüngste Turner-Spross Noah. Doch als er eines Tages beschließt, den Ungeheuern die Tür zu öffnen, wird das Leben der Turners zum Albtraum … (Verlagsinfo)


Taschenbuch: 464 Seiten
Heyne

Abraham Merritt – Das Volk der Fata Morgana. Fantasy-Klassiker

Kampf gegen den Krakengott

Der junge Bergwerksingenieur Leif Langdon hat auf einer Expedition nach Zentralasien erlebt, dass ihn das aussterbende Volk der hellen Uiguren, wikingerartiger Krieger, für die Reinkarnation eines uralten Helden ihres Stammes hält – des unbesiegbaren Dwayanu. Für sie ruft er den furchtbaren Krakengott Khalk’ru und flieht entsetzt, als er seine Tat begreift.

Aber wer Khalk’ru gerufen hat, der muss auch seinem Ruf folgen – und Monate später ruft der Gott Leif, im äußersten Alaska, in einem Tal, das unter einer ewigen Fata Morgana verborgen liegt. Mit der Herrin der weißen Wölfe und dem gewaltigen Schmied Tibur kämpft Leif um die Macht und um das Leben der schönen Evalie, die zum Opfer für Khalk’ru bestimmt ist. Aber der heißeste Kampf tobt in ihm selbst, als Dwayanu, der grausame Krieger der Vorzeit, Macht über seine Seele zu gewinnen beginnt … (Verlagsinfo)
Abraham Merritt – Das Volk der Fata Morgana. Fantasy-Klassiker weiterlesen

[NEWS] Jussi Adler-Olsen – TAKEOVER. Und sie dankte den Göttern …

Geschäftsmann Peter de Boer gehört definitiv nicht zu den Guten: Er lebt im Schatten einer ungeheuren Schuld. Als der irakische Geheimdienst ihn beauftragt – oder vielmehr: nötigt –, einen international tätigen Ölkonzern zu zerschlagen, wird sein Albtraum Wirklichkeit. Er droht in einem Strudel aus globalem Terror, Machtpolitik und Wirtschaftskriminalität zu versinken. Wäre da nicht Nicky Landsaat, eine rätselhafte junge Frau mit glänzendem Verstand. (Verlagsinfo)


Broschiert: 608 Seiten
dtv

[NEWS] Janina Findeisen – Mein Zimmer im Haus des Krieges: 351 Tage gefangen in Syrien

»Entführt zu werden ist, wie ins Koma zu fallen: Das Leben drum herum geht weiter, nur ohne dich. Du bist plötzlich nicht mehr dabei, aber du bist trotzdem noch bei vollem Bewusstsein. Bloß kannst du nichts mehr tun, und keiner kann dir mehr helfen.«
Die Journalistin Janina Findeisen wird 2015 auf einer Recherchereise in Syrien gekidnappt und anschließend 351 Tage gefangen gehalten. Sie war nach Syrien gereist, um ihre zum Islam konvertierte Schulfreundin zu treffen und zu verstehen, wie es zu deren Radikalisierung kam. Kurz nach dem Treffen wird sie, die ihr erstes Kind erwartet, entführt. Sie verbringt fast ein Jahr an unterschiedlichen Orten, in wechselnde Zimmer eingesperrt, von bewaffneten Männern bewacht. In einem dieser Zimmer bringt sie ihren Sohn zur Welt. (Verlagsinfo)


Taschenbuch: 336 Seiten
Piper

Abraham Merritt – Das Gesicht im Abgrund. Fantasy-Klassiker

Im Reich der Schlangenfrau

Von der Hoffnung erfüllt, mit Hilfe einer seltsamen Landkarte einen Schatz der alten Inkas zu finden, macht sich Nicholas Graydon, ein Bergbauingenieur, gemeinsam mit drei Abenteurern auf den Weg in ein Gebiet der Kordilleren, das bisher noch kein Weißer betreten hat. Habgier, Goldfieber und Hass lassen die Expedition zu einem Fiasko werden. Nur Graydon überlebt – und er gelangt nach Yu-Atlanchi, dem verbotenen Land. Dort – unter Geschöpfen, die zeitlos sind und für die der Tod unbekannt ist – lernt Graydon, der Mann des 20. Jahrhunderts, die Wunder und Schrecken eines Volkes kennen, das viel älter als die Menschheit ist… (Apex-Verlag)
Abraham Merritt – Das Gesicht im Abgrund. Fantasy-Klassiker weiterlesen

[NEWS] Amanda Jennings – Ich will dein Leben

Cornwall im Sommer 1986. Fasziniert beobachtet die sechzehnjährige Tamsyn ihre neuen Nachbarn: den attraktiven Mr. Davenport, seine wunderschöne Ehefrau und ihre schillernde Tochter Evie, die etwa in Tamsyns Alter ist. Als sich die ungleichen Mädchen schließlich kennenlernen, hat dies ungeahnte Folgen. Denn hinter dem scheinbar perfekten Familienidyll der Davenports verbergen sich dunkle Abgründe, und Tamsyns neidvoller Blick auf ihre Nachbarn wird immer mehr zur unheilvollen Obsession …
(Verlagsinfo)


Taschenbuch: 448 Seiten
Bastei Lübbe

[NEWS] Danny Tobey – Das Gottesspiel

»Wenn du gewinnst, werden all deine Träume wahr. Wenn du verlierst, bist du tot.« Diese Botschaft erhält Charlie, als er sich für das Gottesspiel anmeldet, das angesagteste Virtual-Reality-Game der Welt. Es wird von einer Künstlichen Intelligenz kontrolliert, die Charlie und seinen Freunden immer neue Aufgaben auf ihre Smartphones und ihre VR-Brillen schickt: Mal müssen sie eine virtuelle Hydra erlegen, mal ein altes Ritual zu Ehren eines längst vergessenen Gottes durchführen. Doch dann werden die Aufgaben, die die KI ihnen stellt, immer gefährlicher, und Charlie erinnert sich wieder an die Botschaft zu Beginn des Spiels. Was kann ihm eine KI schon antun? Wenn er im Spiel stirbt, hat das keine Auswirkungen auf sein Leben in der realen Welt – oder? (Verlagsinfo)


Taschenbuch: 530 Seiten
Heyne

[NEWS] Katharina Herzog – Wo die Sterne tanzen

Auf der Nordseeinsel Juist hat Musicaltänzerin Nele einst den ersten Kuss von ihrem besten Freund Henry bekommen, und im Deichschlösschen ihrer Oma hat sie viele zauberhafte Sommertage verbracht – bis eine schicksalhafte Nacht alles veränderte. Vor allem zwischen Henry und ihr. Diesen Sommer fährt Nele ein letztes Mal auf die Insel. Oma Lotte ist gestorben, und Nele will nur noch das Haus ausräumen und sich mit ihrer Mutter aussprechen. Doch dann taucht Henry überraschend auf Juist auf. Mit ihm kommen die Erinnerungen zurück, die schmerzhaften, aber auch die schönen, und auf einmal fragt sich Nele: Ist sie wirklich bereit für die Zukunft, wenn ihr Herz noch immer an der Vergangenheit hängt? (Verlagsinfo)

Broschiert: 352 Seiten
Rowohlt

 

[NEWS] Christine Ziegler – Sauer macht listig

Die Affäre meines Mannes und mein Leben 2.0
Charmanter Wohlfühl-Roman mit Humor über eine Frau, die sich nicht mit der Affäre ihres Mannes abfindet.
Zwischen Kindererziehung, Haushalt und Gartenarbeit hat Elenor 20 Jahre lang ein erfülltes Leben geführt. Doch jetzt sind die Kinder aus dem Haus – und Elenors Mann Paul überrascht sie mit den freundlichen Worten »Du, ich habe eine Affäre«. Plötzlich steht sie vor den Trümmern ihres Lebensentwurfes. Aber deswegen die Flinte ins Korn werfen und für die finanzielle Sicherheit bei ihrem untreuen Gatten bleiben? Nicht mit Elenor! Kurzerhand wirft sie Paul aus dem Haus, plündert das gemeinsame Girokonto und reicht die Scheidung ein. Als sich ihr dann die Gelegenheit bietet, in einer Münchner WG unterzukommen und ihr abgebrochenes Architekturstudium zu Ende zu bringen, greift Elenor zu. Mit ungeahnten Folgen … (Verlagsinfo)


Taschenbuch: 320 Seiten
Knaur

[NEWS] iljia Tronjanow – Doppelte Spur

Der investigative Journalist Ilija wird innerhalb weniger Minuten von zwei Whistleblowern des amerikanischen und des russischen Geheimdienstes kontaktiert. Ein großer Coup? Eine Falle? Er lässt sich auf das Spiel ein, zusammen mit Boris, einem amerikanischen Kollegen, folgt er der doppelten Spur nach Hongkong, Wien, New York und Moskau.
(Verlagsinfo)


Gebundene Ausgabe: 288 Seiten
S. Fischer

[NEWS] Gilly Macmillan – Die Nanny

Die siebenjährige Jo wächst im Luxus auf, doch Wärme und Zuneigung erfährt sie nur von ihrer geliebten Nanny Hannah. Als die eines Nachts ohne jede Erklärung verschwindet, bricht für das Mädchen eine Welt zusammen. Dreißig Jahre später kehrt Jo nach England in das Anwesen ihrer Kindheit am See zurück. Die Beziehung zu ihrer Mutter ist noch immer geprägt von Vorwürfen und Ablehnung, und so ist Jo überglücklich, als eine ältere Dame auftaucht und sich als Hannah, Jos ehemalige Nanny, vorstellt. Doch Jos Mutter ist misstrauisch. Denn sie weiß – Hannah ist tot, seit der Nacht vor über dreißig Jahren. Wem soll Jo glauben? Ihrer Mutter oder der Frau, die damals das einzig Guten in ihrem Leben war? Und will Jo die Wahrheit überhaupt wissen? Denn die tut manchmal so weh, dass man lieber mit einer Lüge leben würde … (Verlagsinfo)

Broschiert: 448 Seiten
Blanvalet

 

Susan Elizabeth Phillips – Und wenn sie tanzt

Worum gehts?

Tess hat einen herben Schicksalsschlag zu verarbeiten. Sie versinkt schier in Trauer und sucht ihre Ruhe in der Abgeschiedenheit des Runaway Mountains in Tennessee. Dort versucht sie in einer kleinen Berghütte zu sich selbst zu finden. Immer, wenn es sie ganz schlimm erwischt, dreht sie die Musik laut auf und tanzt sich ihren Kummer förmlich von der Seele. Doch was ihr gut tut, findet noch lange nicht jeder gut. Eines Tages steht ein erboster Mann vor ihr. Zwar ist er einigermaßen nett anzusehen, doch sie merkt schnell, dass er alles andere als ein Sympathisant ist – Ian North regt sich nämlich fürchterlich über die Lautstärke ihrer Musik auf. Man könnte von Abneigung auf beiden Seiten sprechen, doch das ist erst der Anfang.

Susan Elizabeth Phillips – Und wenn sie tanzt weiterlesen

Felix Weber – Staub zu Staub

Der Zweite Weltkrieg hat den Widerstandskämpfer Siem Coburg gebrochen, auch seine große Liebe Rosa hat verloren. Neuen Lebensmut gibt ihm der Bauer Tammens, der Coburg bittet, den Tod seines Enkels aufzuklären. Der ist unter mysteriösen Umständen in einem katholischen Heim für geistig behinderte Kinder verstorben. Da Siem Coburg dem Jungen sein Leben verdankt, macht er sich auf die Reise, um die Hintergründe aufzuklären. Und was er findet, ist viel düsterer, als er sich das in seinen düstersten Träumen ausgemalt hatte…

Felix Weber – Staub zu Staub weiterlesen

[NEWS] Matt Ruff – Lovecraft Country

Atticus‘ Verhältnis zu seinem Vater war schon immer schwierig: Von einem Tag auf den anderen ist Montrose Turner nun aber verschwunden. Zusammen mit Onkel George und Jugendfreundin Letitia macht sich Atticus wohl oder übel auf die höchst gefährliche Suche. Denn die Spuren führen nach »Lovecraft Country« in Neuengland, Mitte der 50er Jahre der Ort mit den schärfsten Rassengesetzen der ganzen USA. Als der Gesuchte schließlich gefunden wird, sehen sich die Turners urplötzlich in eine ominöse Geheimlogen- Fehde verwickelt, die durchaus den von Onkel George heißgeliebten Lovecraft-Erzählungen entstammen könnte. (Verlagsinfo)


Taschenbuch: 528 Seiten
dtv