Archiv der Kategorie: Rezensionen

Die drei ??? Kids – 24 Tage im Weihnachtszirkus (Adventskalender 2018)

Die Handlung:

Ein ganz besonderer Adventskalender: Tag für Tag die verschlossenen Seiten öffnen und Justus, Peter und Bob durch ein Weihnachtsabenteuer begleiten.

Der berühmte Weihnachtszirkus gastiert in Rocky Beach. Begeistert folgen die drei ??? Kids der Vorstellung. Doch plötzlich stockt ihnen der Atem: Fast wäre der bekannte Hochseilartist in die Tiefe gestürzt! Ist hier Sabotage im Spiel? Im Handumdrehen befnden sich Justus, Peter und Bob als verdeckte Ermittler in einem turbulenten Fall.
Mit weihnachtlichem Extra: „Die drei ??? Kids“-Stickerbogen. (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Weihnachten kommts dieses Jahr ganz dicke. Nicht nur, dass die KIDS-Fans schon im September feiern dürfen/können/sollen … dieses Buch hat auch viel mehr Seiten als der normale Fall, aber keine Seitenzahlen unten an den Rändern … und ist japanisch gebunden.

Die drei ??? Kids – 24 Tage im Weihnachtszirkus (Adventskalender 2018) weiterlesen

Meine schönsten 5-Minuten-Geschichten



Gönn Deinem Kind und Dir eine Ruhepause…

…und nimm den neuen Bilderbuchschatz zur Hand und taucht ein in eine andere Welt. Dieses Buch enthält nämlich die schönsten 5-Minuten-Geschichten zum Lesen und Vorlesen.

Entdeckt ferne Länder, flieht vor imposanten Riesen, bewundere tapfere Tiere und hübsche Prinzessinnen! Die lustigen und spannenden Märchen und Fabeln lassen sich wunderbar am Abend vorm Zubettgehen und in jeder kleinen Ruhepause am Tag vorlesen.

Meine schönsten 5-Minuten-Geschichten weiterlesen

Die drei ??? Kids – Weihnachtsrätselbuch

Die Handlung:

Beinahe endloser weihnachtlicher Rätselspaß mit den drei ??? Kids – für zu Hause oder unterwegs. Die Sudokus, Texträtsel, Wortund Buchstabenspielereien, Bilderrätsel, Puzzles und Labyrinthe sind ein genialer Zeitvertreib und trainieren spielerisch die grauen Zellen. Die Lösungen zum Nachschlagen und ein spannender Kurzkrimi mit Justus, Peter und Bob runden den Band perfekt ab. (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Wie wir alle wissen, ist das ganze Leben nur ein Quiz und wir sind nur die Kandidaten … die halt raten, raten, raten. Und wer von clever ausgedachten Rätseln nicht genug bekommen und den KIDS-Rätselband mit den 15 Gehirnübungen vom Juli viel zu schnell durchgeknobelt hat … oder wem der zeitgleich erscheinende Buch-Adventskalender der KIDS mit seinen Tages-Pausen zwischen den Kapiteln zu bremsend ist, der bekommt hier (vor-)weihnachtlichen und kurzweiligen Nachschub.

Die drei ??? Kids – Weihnachtsrätselbuch weiterlesen

Die drei ??? – Höhenangst (Band 199)

Die Handlung:

Spät abends erhält Bob den Anruf eines unbekannten Mannes. Angeblich ist der dritte Detektiv einziger Zeuge eines Mordes. Eines Mordes, der den Schriftsteller Ben Hustler zu seinem neuen Buch inspiriert hat. In „Höhenangst“ beschreibt der Thrillerautor einen realen ungeklärten Fall. Bob glaubt an einen makabren Scherz. Doch als er beginnt, die ersten Kapitel von „Höhenangst“ zu lesen, überkommt ihn eine Gänsehaut … (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Gibts diesmal ein Solo für Bob oder wieso steht er im Mittelpunkt? Spannend und gruselig klingt der Klappentext, passt beides zu dem, was der Verlag über den Autor dieses Abenteuers zu erzählen hat. Mord ist nicht gerade mein Hobby und Gewalt schon gar nicht. Wie kind- und jugendgerecht setzt der Autor denn diese Thematik in Rocky Beach um, ohne dass ich und andere zartbesaitete Leser Albträume kriegen? Und … ist das dann auch Bob, der sich da auf dem Cover mit einer Hand an einer Seilbahngondel festhält?

Die drei ??? – Höhenangst (Band 199) weiterlesen

Andy Weir – Artemis

Mondfrau Jazz schlägt sich auf der Luna-Kolonie Artemis durch – meist hart an der Grenze zur Legalität, die sie dieses Mal jedoch (unfreiwillig) zu weit hinter sich lässt, weshalb nicht nur die mondeigene Polizei, sondern auch finstere Killer von der Erde hinter ihr her sind … – Nach seinem Sensationsdebüt versucht sich Autor Weir an einem geradlinigen SF-Thriller, der recht zäh beginnt, bis eine simple, aber spannende Handlung in Gang kommt, die sich keiner Neu-Ideen bedient, sondern ‚nur‘ unterhält: klassisches SF-Handwerk wird unnötig und kontraproduktiv zum ‚Bestseller‘ gehypt. Andy Weir – Artemis weiterlesen

Robert Ludlum & Eric Van Lustbader – Das Bourne-Enigma (JASON BOURNE 13)

Rasante Agenten-Action zwischen Moskau und Nikosia

In Moskau fällt der russische General Boris Karpov einem Attentat zum Opfer. Jason Bourne ist vor Ort, kann die Täter jedoch nicht stoppen. Karpov hinterlässt ihm eine verschlüsselte Nachricht. War der Mord nur Nebenschauplatz einer weltumspannenden Verschwörung? Die Hinweise führen Bourne nach Ägypten, Syrien und Zypern – und auf die Spur Ivan Borz‘, eines skrupellosen internationalen Waffenhändlers, der mit Bourne noch eine persönliche Rechnung offen hat… (deutsche Verlagsinfo)

Die Autoren

1) Eric Van Lustbader, geboren 1946, ist der Autor zahlreicher Fernost-Thriller und Fantasyromane. Er lebt auf Long Island bei New York City und ist mit der SF- und Fantasylektorin Victoria Schochet verheiratet. Sein erster Roman „Sunset Warrior“ (1977) lässt sich als Science Fiction bezeichnen, doch gleich danach begann Lustbader, zur Fantasy umzuschwenken.

Robert Ludlum & Eric Van Lustbader – Das Bourne-Enigma (JASON BOURNE 13) weiterlesen

Die drei ??? – Das weiße Grab (Band 201)

Die Handlung:

Eigentlich freuen sich die drei ??? auf ein entspanntes Wochenende in den Rocky Mountains. Doch ein geheimnisvoller Unfall lastete auf dem einsamen Bergdorf. Auf den Spuren des Rätsels geraten die Detektive in eine abgelegene Hütte. Da löst sich eine Lawine … (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Ski und Rodel scheinen hier alles andere als gut zu sein, wenn man sich den Klappentext und das Cover so betrachtet. Und wenn ein harmloser Ski-Ausflug schnur und stracks in ein „weißes Grab“ führt … na, ich weiß ja nich‘. Die Jungs auch noch nich‘, deshalb fahren sie ja auch los …

Die drei ??? – Das weiße Grab (Band 201) weiterlesen

Die drei ??? – Feuriges Auge (Band 200, 3-fach-Schuber)

Die Handlung:

Im Jahr 1968 erschien in Deutschland der erste Fall der drei ???. Genau 50 Jahre und 199 Bände später entführen Justus, Peter und Bob ihre Fans in ein packendes Abenteuer, das seinesgleichen sucht. Nachdem sie vor vielen Jahren das Rätsel um den Fluch des Rubins (Band 3) gelöst haben … müssen die drei Detekt … Moment mal, eben waren sie doch noch zu dritt … Aber, das kann doch nicht … Wo ist auf einmal Justus? Hilfe!!! Wo ist der erste Detektiv? Ein haarsträubender Fall mit gefährlichen alten Bekannten und unberechenbaren neuen Rivalen … (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Was für ein Zufall, im Jahr 1968 erschien auch ich das erste Mal in Deutschland … und auch ich werde dieses Jahr 50. Wobei, wenn dieser Sonderfall erscheint, bin ichs schon. Was ich in den letzten 50 Jahren erlebt habe, das weiß ich, was die (ewigen) Teen-Detektive aus Rocky Beach in der Zeit so gemacht haben, das weiß der Fan.

Die drei ??? – Feuriges Auge (Band 200, 3-fach-Schuber) weiterlesen

Helmut Newton – Autobiographie

Nude Photographer: Das Abenteuer Leben

Wer ist der Mann hinter der Linse der kamera? Wer ist der Mann, der uns auf dem Titelbild über den gestreckten Zeigefinger anvisiert? Man kennt Newtons Bilder, seine Nuditäten, seine teuren Bücher. Aber nur wenig ist über den Menschen Helmut Newton bekannt, der als Jude Neustaedter geboren wurde. Schlicht erzählt er von einem aufregenden Leben in einem unruhigen Jahrhundert. Darum ist wohl auch seine Autobiographie einfach nur so genannt: „Autobiographie“.
Helmut Newton – Autobiographie weiterlesen

Jonathan Carroll – Ein Kind am Himmel

Das Vermächtnis eines Horror-Regisseurs

Eine Geschichte von zwei Freunden, von denen der eine Selbstmord begeht. Dieser Horror-Regisseur hinterlässt ein Vermächtnis: Bilder von Dingen, die es nicht geben kann… Ein ungewöhnlich erzählter, verwirrender und darum umso stärker berührender Phantastik-Roman, der zu Carolls Wiener Sextett gehört (s.u.).

Jonathan Carroll – Ein Kind am Himmel weiterlesen

Jonathan Carroll – Das Land des Lachens

Das wahre Gesicht des Märchenerzählers

Der Englischlehrer Thomas Abbey begibt sich mit seiner Freundin Saxony Gardner nach Galen, Missouri, denn dort lebte ihrer beider Lieblingsautor Marshall France und schrieb seine wunderbaren Kinderbücher, bis er vor wenigen Jahren starb. In Galen werden sie freundlicher empfangen als erwartet, und als Tom Frances Tochter Anna verrät, er wolle die Biografie ihres Vaters schreiben, bekommt er wider Erwarten ihre ausdrückliche Erlaubnis. Er könnte nicht glücklicher sein, als die Dinge in Galen schließlich ihr wahres Gesicht zeigen. Denn in ihnen ist der verblichene Marshall Frances gegenwärtiger als je zuvor…
Jonathan Carroll – Das Land des Lachens weiterlesen

Suzy McKee Charnas – Der Vampir-Baldachin

Ein charmanter Vampir wie du und ich

Dr. Weyland soll ein Vampir sein, der seit langer Zeit unter den Menschen gelebt hat? Die Psychotherapeutin kann es nicht glauben. Doch als er seine – umfangreiche und merkwürdige – Lebensgeschichte erzählt, beginnt sie seinem Charme zu verfallen…

„The Vampire Tapestry“ gilt als einer der besten Vampir-Romane überhaupt. Er wurde für den Nebula Award nominiert, und der dritte Teil des Romans, mit dem Titel „Der Einhorn-Gobelin“, gewann diesen Preis auch 1981.
Suzy McKee Charnas – Der Vampir-Baldachin weiterlesen

Christopher Fowler – Über den Dächern von London

Postviktorianischer Steampunk: An Seilen über Londons Dächer

Eigentlich will der Drehbuchautor Robert Linden nur für einen neuen Film recherchieren, doch dabei kommt er einer Geheimbande auf die Spur, die mit ihren Ritualmorden der Polizei Rätsel aufgibt. Auf den Dächern von London leben sonderbare junge Leute nach eigenen Gesetzen. Nachts fliegen sie an Nylonschnüren über die verhasste, laute Metropole.

Doch während die einen die Freiheit ihrer Schattenwelt bewahren wollen, haben die anderen der ganzen Stadt den Krieg erklärt. Robert Linden gelingt es, einen Weg in jenes dunkle Reich auf Londons Dächer zu finden. Und bald steckt er mitten in einem Bandenkrieg, wie er grausamer nicht sein könnte… (Verlagsinfo)

Dies ist Chris Fowlers erster Roman, und er machte ihn schlagartig berühmt – zumindest in der phantastischen Literatur. In so manchem Aspekt erinnert die Story an Tim Powers‘ Roman „Die Tore zu Anubis‘ Reich“, der im viktorianischen London spielt (siehe meinen Bericht). Seine folgenden Romane wie etwa „Gilde der Nacht“ oder „Runen“ erreichten nicht wieder dieses hohe Niveau.
Christopher Fowler – Über den Dächern von London weiterlesen

Nancy A. Collins – Wildes Blut

Die Werwölfe des wilden Westens

„Wildes Blut“ ist die ultramoderne Hochrasanzversion des Werwolf-Mythos! Das konnte nur von Nancy A. Collins kommen, der Verfasserin des erotischen Vampirthrillers „Der Todeskuss der Sonja Blue“.

Die Autorin

Nancy A. Collins (* 10. September 1959 in McGehee, Arkansas) ist Schriftstellerin. Am bekanntesten ist sie für ihre Serie von Vampirromanen mit Sonja Blue. Collins schrieb mehrere Romane. Einige handeln von einer Rasse, die sich Pretender nennt: Monster aus Mythen und Legenden, die sich als Menschen ausgeben, um leichter an ihre Beute zu kommen.

Nancy A. Collins – Wildes Blut weiterlesen

Håkan Nesser – Das falsche Urteil (Van Veeteren 3)

Der Kommissar als Nemesis

An einem sonnigen Augusttag wird ein Mann aus dem Gefängnis entlassen. An einem regnerischen Apriltag finden spielende Kinder seine Leiche. Wurde er getötet, weil jemand fand, er sei noch nicht ausreichend bestraft worden ? Oder fürchtete jemand seine Rache? Denn der angebliche Doppelmörder hat seine Taten nie gestanden und immer seine Unschuld beteuert. Kommissar Van Veeteren beschleicht ein furchtbarer Verdacht: Läuft der wirkliche Mörder noch frei herum …? (Verlagsinfo)
Håkan Nesser – Das falsche Urteil (Van Veeteren 3) weiterlesen

H. L. Lawrence – Kinder des Lichts

Gattinnen-Mörder Largwell trifft die ebenfalls flüchtige Joan; das ungleiche Paar gerät in ein Sperrgebiet des Militärs, das dort ganz besondere Kinder hütet, was auf keinen Fall öffentlich bekanntwerden darf … – Der Kalte Krieg schürte die Angst vor einem atomaren III. Weltkrieg. Dieser Apokalypse soll hier ein Schnippchen geschlagen werden, wobei die Moral im Trump-Stil zur Nebensache wird. Vergleichsweise betulich erzählt Autor Lawrence eine Geschichte, die wesentlich intensiver verfilmt wurde: typisch ‚langsamer‘, reichlich angestaubter britischer SF-Katastrophen-Roman. H. L. Lawrence – Kinder des Lichts weiterlesen

Nancy A. Collins – Der Todeskuss der Sonja Blue

Langzahn-Grusel: Jäger in der Nacht

Dies war 1989 der beste Vampirroman seit Kings „Brennen muss Salem“, ein packender, erotischer Psychothriller. Dieser Erstlingsroman machte Nancy A. Collins mit einem Schlag in der Horrorliteratur berühmt. Ihre weiteren Werke lösten dieses Versprechen hundertprozentig ein: „Wildes Blut“ und viele weitere. Das Buch erhielt seinerzeit den Bram Stoker Award und den British Fantasy Award.
Nancy A. Collins – Der Todeskuss der Sonja Blue weiterlesen

Anne Hooper – SEX Pocket Guide. Der Weg zu wunderbarem Sex

Sex-Fachwissen im Taschenformat

Gehst du zum Weibe/Manne, vergiss dies Taschenbuch nicht! – So könnte man wohl den bekannten Nietzsche-Rat abwandeln, wenn man sich das Hosentaschen-kompatible Format dieses interessanten Büchleins ansieht. Und gleich gönnt man sich als Erstes das Vergnügen, das Daumenkino durchzublättern: Mehrere bekannte Stellungen im Liebesspiel sind zu sehen.
Anne Hooper – SEX Pocket Guide. Der Weg zu wunderbarem Sex weiterlesen

Bertram Weisshaar – Einfach Losgehen

Richtung Horizont

„Eine Wanderung an der eigenen Haustüre zu beginnen, scheint mir sehr naheliegend, wortwörtlich das Nächstliegende. Das Überraschende dabei ist: Schon nach wenigen Minuten verändert sich etwas. Jeder Schritt hier, alles ist mir doch so vertraut, unmittelbares Wohnumfeld, und doch ist es ein bisschen so, als wäre es mir nun ein wenig fremd, als wäre ich schon nicht mehr von hier.“

Der Spaziergangsforscher Bertram Weisshaar beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit dem Gehen. Er spürt nach, wie sich unsere Wahrnehmung verändert, wie wir den Raum gehend begreifen können und warum Spaziergänge so wichtig für uns sind.
Bertram Weisshaar verführt uns mit seinem Buch zum Wandern und Streunen. Denn: Nichts führt dichter in die Welt hinein als das Gehen. Los geht`s. (Verlagsinfo)

Inhalt und Eindrücke

Weisshaars Buch „Einfach Losgehen“ trägt noch zusätzlich den schönen Untertitel: „Vom Spazieren, Streunen, Wandern und vom Denkengehen“ und ist in drei Abschnitte untergliedert:

Bertram Weisshaar – Einfach Losgehen weiterlesen

TKKG junior – Giftige Schokolade (Folge 3)

Die Handlung:

In der Schokoladenfabrik von Klößchens Vater geht es drunter und drüber: Die Schokolade ist versalzen, das Geheimrezept verschwindet und Klößchen fndet ein Glasauge in seiner Leibspeise. Viel zu tun also für Tim, Karl, Klößchen und Gaby. (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Schokolade? Na das ist doch ganz klar das Spezialgebiet von Willi aka Klößchen. Der runde Herr der Tafel hat ja sogar das Glück, in direkter Linie mit einem Schokofabrikaten verwandt zu sein. Aber, salzige Schokolade … mit Glasaugen? Wie eklig ist das denn? Na, Mahlzeit!

TKKG junior – Giftige Schokolade (Folge 3) weiterlesen